Partner

Partner der Regiopolregion Rostock sind alle Institutionen, welche die Kooperationsvereinbarung zur Etablierung der Regiopolregion Rostock unterzeichnet haben. Hier konnten im Sommer 2014 die Mittelzentren Bad Doberan, Güstrow, Ribnitz-Damgarten und Teterow neu hinzugewonnen werden. Neben Gebietskörperschaften unterstützen noch weitere Partner die Kooperation.

Hansestadt Rostock

Die Hansestadt Rostock ist mit über 200.000 Einwohnern größtes Oberzentrum des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden ihres Verflechtungsraumes bildet sie die Regiopolregion Rostock.

Rostock ist Sitz der ältesten Universität Nordeuropas und hat einen der umschlagstärksten Ostseehäfen. Rostock-Warnemünde ist beliebtester deutscher Kreuzfahrthafen und täglich verkehren Fähren in Richtung Atlantik, Dänemark, Schweden, Finnland, Baltikum und Russland. Rostock ist Verkehrsdrehscheibe in Verlängerung der Transeuropäischen Achsen, des Ostsee-Adria-Korridors und der Meeresautobahn der europäischen Union. Die Luftfahrtanbindung über den Flughafen Rostock-Laage rundet das Bild ab.

Motivation

Ausgehend von einer wissenschaftlichen Studie der Universität Kassel wurde Rostock als „Prototyp einer Regiopole“ deutschlandweit bekannt. Diesem Titel will die alt-ehrwürdige Hansestadt gerecht werden und hat sich als „Lokomotive“ vor die „Regiopol-Bewegung“ in Deutschland gespannt.

Die „Regiopolregion Rostock“ wird als Möglichkeit gesehen, um ein gemeinsames regionales Gefühl der Hansestadt mit den Städten und Gemeinden des Umlandes, gerade nach der jüngsten Kreisgebietsreform des Landes MV, herzustellen und dann gemeinsam Fahrt aufzunehmen.

Nach außen soll der Begriff Regiopolregion in der allgemeinen Raumordnung Verankerung finden und große Städte außerhalb der Metropolregionen, angemessen in das raumordnerische System der Bundesrepublik Deutschland und Europas einbinden helfen. Wir leben das Europa der Regionen!

Kontakt

Andreas Schubert

Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft
Haus des Bauens und der Umwelt
Holbeinplatz 14
18057 Rostock

Tel: 0381 381-6101

E-Mail: andreas.schubert@remove-this.rostock.de
Internet: www.rostock.de

[top]

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Die IHK zu Rostock ist die gesetzlich verankerte Selbstverwaltungsorganisation der gewerblichen Wirtschaft im Kammerbezirk Rostock, d.h. eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Mitglieder sind rund 36.000 gewerblich tätige Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. Der Kammerbezirk umfasst räumlich die Hansestadt Rostock, den Landkreis Rostock und den Landkreis Vorpommern-Rügen. Neben gesetzlich geregelten Aufgaben, z.B. im Bereich der dualen Ausbildung, setzt sich die IHK zu Rostock als Interessenvertretung sowie als Wirtschaftsförderer für die Belange der regionalen Wirtschaft ein. Wir wollen, dass regionale Unternehmen sich wettbewerbsfähig und innovativ auf den nationalen und internationalen Märkten behaupten können. 

Motivation

Die Region Rostock ist der stärkste Wirtschaftsraum in MV. Von der Anerkennung der Regiopole Rostock als Wachstumsraum und Innovationsstandort außerhalb der Metropolregionen erhofft sich die IHK zu Rostock eine stärkere Berücksichtigung der Interessen der Region - z. B. bei der Einbindung in die europäischen Verkehrsnetze. Damit gewinnt die Regiopole auch eine Bedeutung als Katalysator der Entwicklung ganz Mecklenburg-Vorpommerns. Weiterhin sehen wir einen Imagegewinn, der auch dazu beiträgt, Fachkräfte an die Region zu binden bzw. hierher zu holen und so die Entwicklungsmöglichkeiten der Wirtschaft zu sichern.

Kontakt

Claudia Temps

IHK zu Rostock
Ernst-Barlach-Straße 1-3
18055 Rostock
Tel: 0381 338-140
Fax: 0381 338-109
e-mail: temps@remove-this.rostock.ihk.de
Internet: www.rostock.ihk24.de

 

[top]

Landkreis Rostock

Der Landkreis Rostock mit der Kreisstadt Güstrow ist mit einer Fläche von 3.421 km² der viertgrößte Landkreis in Deutschland. Er ist 2011 durch die Kreisgebietsreform Mecklenburg-Vorpommerns aus den Landkreisen Bad Doberan und Güstrow entstanden. Im Landkreis leben ca. 215.000 Einwohner (Stand 30.09.2012), durchschnittlich 63 pro km². Das Gebiet reicht von der Ostseeküste bis in die Mecklenburgische Seenplatte und umschließt im Norden die größte und bedeutendste Stadt in M-V die Hansestadt Rostock. Entgegen dem negativen Trend in M-V sind die Bevölkerungszahlen relativ stabil. Die Region als interessanter Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, eine gute Infrastruktur, eine touristisch attraktive Landschaft und familienfreundliche Strukturen tragen zu dieser Entwicklung bei.

Das Amt für Kreisentwicklung beschäftigt sich mit Strategien und Projekten im Bereich der kreislichen Regional- und Bauleitplanung, der Unterstützung ländlicher Räume, der Wirtschaftsförderung, des Tourismus und des öffentlichen Nahverkehrs. 

Motivation

Der Landkreis Rostock verfolgt mit der Regiopolregion Rostock das Ziel, die kreisangehörigen Kommunen an der positiven Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Rostock teilhaben zu lassen und somit langfristig zu stärken. Dabei geht es vor allem um die Außenwahrnehmung als starker Verflechtungsraum, der nicht an vorhandenen Stadt- oder Kreisgrenzen aufhört. Wirtschaftsunternehmen sollen dadurch gezielt auf die Region aufmerksam gemacht werden. Weiteres Ziel ist es, die Bevölkerungszahlen weiterhin stabil zu halten und auch den ländlichen Regionen eine positive Entwicklung zu ermöglichen.

Kontakt

Susann Ehrlich

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Kreisentwicklung
Am Wall 3-5
18273 Güstrow

Tel: 03843 – 755 61 101
Fax: 03843 – 755 61 800
Email: susann.ehrlich@lkros.de
Internet: www.landkreis-rostock.de

 

[top]

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung

Wie werden wir uns in Zukunft fortbewegen? Wie kann die Infrastruktur sinnvoll ausgebaut werden und wie sichern wir unsere Energieversorgung ohne die Umwelt zu sehr zu belasten? Wie wollen wir künftig in Städten und Dörfern zusammenleben? 
Mit diesen und vielen weiteren Fragen befasst sich das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung. Damit ist eine große Verantwortung verbunden, denn Entscheidungen von heute beeinflussen die wirtschaftliche Entwicklung, die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen und nicht zuletzt die Zukunft von Umwelt und Klima in unserem Land. 

Landes- und Regionalentwicklung schaffen den Rahmen für die Planungen der einzelnen Gemeinden. Entscheidende Ziele und Grundsätze enthält das Landesraumentwicklungsprogramm, das wiederum von Regionalen Raumentwicklungsprogrammen untersetzt wird.  
Landes- und Regionalentwicklung liegen in der Zuständigkeit der Landesplanungsbehörden. Das Ministerium ist die oberste Landesplanungsbehörde und hat die Aufgabe, die Fachplanungen anderer Ressorts in die Raumentwicklungsprogramme zu integrieren und dabei räumlich aufeinander abzustimmen. Zugleich koordiniert das Ministerium Planungen der Landes- und Regionalentwicklung mit den Nachbarländern und dem Bund.

Motivation

Mit tragfähigen Antworten wollen wir zu guten Lebensverhältnissen und zum sozialen Zusammenhalt in allen Regionen unseres Landes beitragen. Ausdruck dafür ist das Landesraumentwicklungsprogramm mit seinem System der zentralen Orte – einem  landesweit abgestuften Netz von Ober-, Mittel- und Grundzentren. Diese Orte sowie ihre vielfältigen Verflechtungen mit den Umlandräumen gilt es zu stärken und zu unterstützen. Rostock als größtes Oberzentrum in Mecklenburg-Vorpommern hat wegen seiner Funktion als Bindeglied zwischen Land und Meer ein besonderes Potenzial, die Region in den Ostseeanrainerstaaten und darüber hinaus bekannt zu machen.

Kontakt

Elgin Förster

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin 
Tel: 0385 588 8402
Fax: 0385 588 8042
Email: elgin.foerster@remove-this.em.mv-regierung.de
Internet: www.regierung-mv.de 

 

[top]

Planungsverband Region Rostock

Planungsverband Region Rostock

Der Planungsverband Region Rostock ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Seine Mitglieder sind die in der Planungsregion liegenden Gebietskörperschaften Landkreis Rostock, Hansestadt Rostock und die Mittelzentren Güstrow, Bad Doberan und Teterow. Er ist für die räumliche Sicherung und Entwicklung der Arbeits- und Lebensbedingungen von ca. 420.000 Menschen in 122 Gemeinden auf einer Fläche von 3.600 km² zuständig. Als Träger der Regionalplanung stellt er das Regionale Raumentwicklungsprogramm auf und fördert dessen Umsetzung, indem er die maßgeblichen Akteure zusammenbringt. Im Rahmen von Verfahren zu raumbedeutsamen Planungen der Gemeinden und anderer öffentlicher und privater Planungsträger gibt er Stellungnahmen ab. Die konkrete Umsetzung der Planung unterstützt er durch die Mitwirkung an unterschiedlichen Praxis- und Forschungsprojekten auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebene (Interreg-Aktivitäten, Modellvorhaben der Raumordnung u.v.m.) sowie durch die Vergabe eigener Gutachten. Der Planungsverband unterhält enge Kontakte zu der Abteilung Landesentwicklung im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung M-V als oberster Landesplanungsbehörde und, aufgrund der engen strukturellen Verflechtung, zu den unmittelbaren Nachbarregionen sowie unter anderem zur Region Seeland (Dänemark).

Motivation 

In der Regiopolregion soll ein abgestimmtes Handeln der Akteure koordiniert werden, um zukünftig gemeinsam mehr leisten zu können. Die Regiopole bietet die Möglichkeit, sich in ihrer besonderen Position als ein Oberzentrum mit überdurchschnittlichem Bedeutungs- und Entwicklungspotenzial deutschland- und europaweit darzustellen. Ziel ist die Etablierung eines Netzwerkes von Regiopolen als Organisation von herausgehobenen Wachstumsmotoren in den metropolfernen Räumen Deutschlands.

Kontakt

Lena Fischer

Planungsverband Region Rostock
Landesbehördenzentrum
Erich-Schlesinger-Str.35
18059 Rostock

Tel:  0381-331 89 459
Fax: 0381-331 89 470
Email: lena.fischer@afrlrr.mv-regierung.de
Internet: http://www.planungsverband-rostock.de

 

[top]

Region Rostock Marketing Initiative e.V.

Region Rostock Marketing Initiative

Der Region Rostock Marketing Initiative e.V. (RMI) ist der Vernetzer in der Region Rostock und bringt branchenübergreifend Entscheider regionaler und überregionaler Unternehmen zusammen. Dafür organisiert die RMI verschiedene Veranstaltungsformate mit Bezug zu aktuellen Wirtschaftsthemen.

Die Wirtschaftsförderung Rostock Business ist dabei ein wichtiger Kooperationspartner für die erfolgreiche Netzwerkarbeit in der Region. Mit den starken Partnern - dem Business Club Hamburg und dem VBKI Verein Berliner Kaufleute und Industrieller - initiiert der Verein außerdem aktiv überregionale Wirtschaftsverbindungen zu den Metropolen Hamburg und Berlin.

Bekannte Veranstaltungsformate, wie z.B. Rostock Business Club, Wirtschaftstreff der Region, Branchenfrühstück und Business After Hours, machen die Region Rostock Marketing Initiative inzwischen zu einer bedeutenden wirtschaftlichen Plattform in Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt

Christian Tennert

Region Rostock Marketing Initiative e.V.
Schweriner Straße 10/11
18069 Rostock

Tel + 49 381 - 458 26 65
Fax + 49 381 - 458 26 67
E-Mail: ch.tennert@remove-this.region-rostock.de
Internet: www.region-rostock.de

[top]

Stadt Bad Dobaran

Bad Doberan mit seinen Ortsteilen Heiligendamm, Althof und Vorder Bollhagen ist mit 12.000 Einwohnern eine kleine Stadt mit einer langen Geschichte, die mit der Klostergründung von Zisterziensermönche im Jahr 1186 begann. Es liegt 15 km westlich von Rostock und 6 km südlich von der Ostsee, hat aber mit dem Ortsteil Heiligendamm direkten Zugang  zur See. Heiligendamm ist das erste Seebad Deutschlands. Die Stadt Bad Doberan ist als Mittelzentrum im Landkreis und ehemalige Kreisstadt ein wichtiger Partner für die Regiopolregion Rostock.

Motivation

Mit verschiedenen Maßnahmen soll die Regiopolregion Rostock Aktivitäten im Regionalmarketing und der Regionalentwicklung unterstützen. Sie greift gezielt Impulse und Ideen aus der Region auf und begleitet diese bei der Projektentwicklung und Umsetzung.

[top]

Stadt Güstrow

[top]

Stadt Ribnitz-Damgarten

Im 13. Jahrhundert werden auf beiden Seiten der Recknitz zwei Städte gegründet: Das mecklenburgische Ribnitz und das vorpommersche Damgarten. Beide Städte vereinigen sich anno 1950 zur Bernsteinstadt. Die Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten liegt zwischen den Hansestädten Rostock und Stralsund, am Südufer der mit der Ostsee verbundenen Boddenkette. Sie ist Einlass in eine reizvolle Küstenregion und umgeben von verlockenden Landschaften. Die reizvolle Kleinstadt ist seit 2013 staatlich anerkannter Erholungsort.

Die Stadt und ihre ländlich geprägten Ortsteile sind umgeben von einer Landschaft, die wunderschön und abwechslungsreich ist. Die nahe Ostsee, die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, das Recknitztal und die Rostocker Heide haben zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Reiz!

Die Lage am Wasser prägt schon immer das Leben der Menschen in beiden Stadtteilen. Schiffbau und Seehandel sind Vergangenheit. Das maritime Lebensgefühl haben sich die Boddenstädter bewahrt. Die Häfen in beiden Stadtteilen bieten Liegeplätze für Gästeboote und Linienschifffahrt in die Ostseebäder.

Royal ist Ribnitz-Damgartenauch durch den königlichen Bernstein - der bezaubernde Stein, der Einwohner und Gäste verführt.Vor Millionen Jahren entstanden, wird er fast allen Kulturen als Heilstein und Glücksbringer gehandelt, man schreibt ihm sogar magische Kräfte zu. Das deutsche Bernsteinmuseum im Kloster Ribnitz, die Schaumanufaktur „Ostsee-Schmuck“ im Stadtteil Damgarten, die Galerie E und die Bernsteindrechslerei am Ribnitzer Markt widmen sich dem „GOLD DES MEERES“!

Das Logo der Stadt zeigt das Rostocker Tor in Bernsteinfarben.

Motivation

Wir sind überzeugt davon, dass man viel mehr erreichen kann, wenn man die Kraft durch Netzwerke bündelt und unterschiedliche Stärken gewinnbringend zusammenführt. Marketing durch die Partner und durch den Austausch untereinander, lassen uns die Potenziale, die die ganze Region birgt, noch besser und nachhaltiger nutzen.

Die Regiopole-Idee unterstützen wir als Möglichkeit, weiter an Bekanntheit zu gewinnen und die ganze Region mit unserem vielfältigen kulturellen Angebot zu bereichern.

[top]

 

Stadt Teterow

Teterow, die Stadt des Bergrings und Perle der Mecklenburgischen Schweiz, liegt im Mittelpunkt des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Landkreisrostock und in der Regiopolregion Rostock.

Malerische Landschaften mit Hügeln, Wäldern und Seen sowie die sich entwickelnde wirtschaftliche und touristische Infrastruktur machen Teterow zu einem attraktiven Urlaubs- und Investitionsstandort.

Motivation

Die Stadt sieht sich als Mitglied der Regiopolregion Rostock eingebunden in dem großen Kultur- und Wirtschaftsraum zwischen Hamburg, der Ostsee und Berlin.

[top]